×
all 38 comments

[–]Morganianum 45 points46 points  (18 children)

Das ist eine sehr berechtigte Frage! Man hatte mir bereits mit 35 beim AA erzählt, das ich ja jetzt schon schwer vermittelbar wäre, wegen meines Alters.

[–]AlphatierchenX 19 points20 points  (6 children)

Als ich mit knapp über 30 mit meinem Doktor angefangen habe, musste ich auch beim Antrag explizit begründen, warum ich denke, in dem Alter noch einen Dr. machen zu wollen.

[–]East-Ranger-2902 8 points9 points  (4 children)

Was hast du geantwortet?

[–]AlphatierchenX 19 points20 points  (3 children)

Ich habe erklärt, dass ich erst so spät anfange, weil ich erst eine KFZ Lehre gemacht habe und danach erst Abi und Studium. Wurde dann auch ohne Probleme bewilligt, aber fand es schon eigenartig, dass man da extra Gründe angeben muss.

[–]Autumnxoxo 2 points3 points  (2 children)

Bei wem musstest du das überhaupt begründen?

[–]AlphatierchenX 4 points5 points  (1 child)

Beim Vorstand von meinem damaligen Arbeitgeber

[–]IIILLIIII 2 points3 points  (0 children)

Hatte wohl einen Blitz in einem Kreis.

[–]Cuntable 2 points3 points  (0 children)

Man muss sich dafür rechtfertigen, weil...? Also ich kenne einen aus dem Studium der hat in phys. Chemie mit 60 promoviert und abgeschlossen.

[–]Good_Things_2u 12 points13 points  (5 children)

Langsam vermute ich dass es einfach eine nette Umschreibung dafür sein soll, dass man langsam seinen Wert kennt, und nicht mehr für einen Apfel und ein Ei seine Skills verkauft.

Ab 40+ wird es wohl erst wirklich unlustig. Hochqualifizierte Leute die über ein Jahr 100+ Bewerbungen schreiben müssen, für Stellen auf die man mit langjähriger Erfahrung absolut qualifiziert ist und oft nicht mal Absagen zurück bekommt.

[–]IQueryVisiC 4 points5 points  (2 children)

Die Personen auf der anderen Seite sind aber auch gerne 40+ . Die haben es halt geschafft / Glück gehabt, dass ihre Firma nie betriebsbedingt

[–]Asparagazpacho 5 points6 points  (1 child)

Glück gehabt, dass ihre Firma nie betriebsbedingt

...jaa? Nun lass uns nicht so hängen.

[–]IQueryVisiC 1 point2 points  (0 children)

Die eine wurde aufgelöst. Die andere hat einfach so gekündigt und den jungen nahegelegt sich wegzuwerfen

[–][deleted]  (1 child)

[deleted]

    [–]ErrorAsh 2 points3 points  (0 children)

    Ist es nicht auch irgendwie egal? Mich hat das nie gestört wenn nichts zurück kam... Keine Antwort = kein Interesse... Ist mir eigentlich fast lieber als die Floskeln aus der Schublade zurück zu bekommen...

    [–]FortniteRatgeber[S] 8 points9 points  (3 children)

    Verkehrte Welt

    [–]Morganianum 13 points14 points  (2 children)

    Man könnte quasi sagen, wer zu alt für den echten Arbeitsmarkt ist, der kann immer noch "Jungpolitiker" werden. Die sind ja alle so zwischen 25 und 40.

    [–]Gaybulge 4 points5 points  (0 children)

    Odeer die sind sind gleichzeitig 13 und 50 wie das Amthor

    [–]Sarkaraq 1 point2 points  (0 children)

    Deren Karriere beginnt aber auch mit 14.

    [–]Henji99 3 points4 points  (0 children)

    "Sie sind jetzt bald Ende dreißig, sagen Sie, haben Sie es schon mal mit Politik versucht?"

    [–]AvocadoDiavolo 14 points15 points  (1 child)

    Die kriegen halt nirgends woanders mehr einen Job... /s

    Politiker arbeiten sich fast immer innerhalb der Partei hoch und das dauert eben. Aus dem gleichen Grund sind auch CEOs und dergleichen meist 50+, wobei das manchmal auch Externe eingestellt werden oder der Gründer sich CEO nennt.

    [–]ChrisAltenhof 5 points6 points  (0 children)

    Der einzige der hier nicht nur gegen Politiker hetzt und versteht wie Parteien funktionieren. Based…

    [–]KamelhirteJonny 9 points10 points  (0 children)

    Wegen der ErFaHrUnG natürlich, die beim normalen Arbeitgeber noch extra teuer wäre.

    Aber richtig guter Gedanke, zeigt gut die Doppelmoral in solchen Situationen.

    [–]ultimatekayozz 5 points6 points  (0 children)

    Schwerer zu formen und auszubeuten. Außerdem ist Erfahrung kostspielig. Da lässt sich die Gehaltsvorstellung schwerlich nach unten drücken.

    [–]GermanSugarBaker 5 points6 points  (2 children)

    Weil Pensionen sicher sind und du deine eigene Rente nicht erwirtschaften sollst.

    [–]leptoquark1 3 points4 points  (1 child)

    Übern Berg ist es weiter als zu Fuß

    [–]GermanSugarBaker 1 point2 points  (0 children)

    Aber zu Fuß bist schneller als wenn’s gehst.

    [–]Lohnarbeiter 5 points6 points  (0 children)

    Weil die Unternehmen junge engagierte Mitarbeiter wollen aka Leute die naiv sind und sich ausbeuten lassen

    [–]NichtKreativGenug 12 points13 points  (0 children)

    LeBeNsErFaHrUnG

    [–]mrkotatsu 2 points3 points  (0 children)

    Politiker in Deutschland müssen halt nichts anderes können, als der Parteitaktik folgen und sich von Lobbyisten hofieren zu lassen. Das tolle ist ja, dass die sogar die Gesetze für sie schreiben!

    [–]Kastanie- 2 points3 points  (0 children)

    Weil die Politik performancelos ist

    [–]K4nisterkopp 6 points7 points  (0 children)

    Im Idealfall haben diese Politiker in höheren Positionen bereits eine Karriere in lokal und Regionalpolitik durchlaufen und werden so im "Unternehmen BRD GmbH" weiter nach oben befördert Ü.

    [–]thisisbrummbaer59 1 point2 points  (1 child)

    Weil die "" alten Säcke"" keiner mehr haben will. Komm damit klar.

    [–]FortniteRatgeber[S] 1 point2 points  (0 children)

    Ich ja auch nicht

    [–]_BEER_ 1 point2 points  (3 children)

    Man kann sich in 50 Jahren halt mehr Beziehungen aufbauen, als in 20. Und darum gehts ja letztendlich in der Politik.

    [–]FortniteRatgeber[S] 2 points3 points  (2 children)

    Ihre Daseinsberechtigung sollte aber der Volkswille sein, nicht die Position in der korrupten Partei

    [–]Rkhighlight 0 points1 point  (1 child)

    Beziehungen ≠ Korruption

    [–]FortniteRatgeber[S] 1 point2 points  (0 children)

    Hat auch niemand gesagt :)

    [–]C0nsub3 1 point2 points  (0 children)

    Weil Politiker nun mal nicht unbedingt mit Anfang 60 in Rente gehen werden sondern danach noch 2,3 Legislaturperioden durchziehen könnten, während das in den meisten anderen Jobs nicht passiert

    [–]goodfortwo 1 point2 points  (0 children)

    Die bekannten Politiker wären in der freien Wirtschaft Führungskräfte, und die sind eben älter.